Was ist Hypnobirthing und was lernst du in einem Kurs ?

HypnoBirthing ist ein ganzheitliches Geburtsvorbereitungskonzept,dass sich neben der Weitergabe von theoretischen Informationen zum Ablauf der Geburt vor allem, auch darauf konzentriert, praktisch anwendbare Atem-und Entspannungstechniken zu vermitteln, um die werdenden Eltern bestmöglich auf eine natürliche und selbstbestimmte Geburt vorzubereiten.

Du lernst zum Beispiel, was bei einer natürlichen Geburt geschieht, wobei auch die Rolle des unwillkürlichen Nervensystems und der Einfluss von Angst auf den Geburtsverlauf erklärt werden.

Es wird deutlich,dass Ängste zu Verkrampfungen im Körper führen, die den Prozess des Loslassens während der Geburt erschweren, genau hier setzt dann letztlich das HypnoBirthing Konzept an. Es wird nun sozusagen mental gearbeitet, wobei alte Einstellungen ( Glaubenssätze ) zum Thema Geburt verabschiedet werden und neue Autosuggestionen das Vertrauen in die Kraft des eigenen Körpers und in seine ganz natürlich gegebene Fähigkeit zu gebären, festigen.

Dabei erlernt Ihr verschiedene Techniken wie Körperreisen, Visualisierungen, Vertiefungstechniken zur Selbsthypnose sowie Atemtechniken, damit du dich  mit deinem eigenen kleinen " Werkzeugköfferchen " in die Geburtsarbeit aufmachen könnt.

Das schönste ist zudem, dass auch die werdenden Väter im HypnoBirthing eine ganz wichtige, aktive Rolle übernehmen.

Die Geburtsbegleiter lernen dich in der Entspannung zu unterstützen, mit Hilfe von Massagen oder Berührungsankern und vor allem für eine ruhige, vertraute Atmosphäre im Geburtsraum zu sorgen.

Vorteile

  • Bonding zum Partner und Kind wird gestärkt
  • Das Angst-Spannungs-Schmerz-Syndrom wird abgebaut
  • natürlichere Geburt
  • weniger Schmerzen
  • schnelle Erholung und mehr Energy nach der Geburt
  • positives Erlebnis  von der Schwangerschaft und Geburt
  • die Babys sind oft nach der Geburt (ausgeglichener,entspannter, essen und trinken besser )

 

Was passiert beim HypnoBirthing ?

Der wichtigste Punkt beim Hypnobirthing ist Entspannungstechniken zu erlernen, so dass die Frauen unter der Geburt loslassen und ihre Kinder ohne Widerstand gegen den eigenen ( schmerzerfüllten und verkrampften) Körper geboren werden können.

Marie F. Mongan hat das wohl bekannteste Buch zum Thema Hypnobirthing geschrieben, in dem Sie Familien einen natürlichen Weg zu einer sicheren , sanften und leichten Geburt beschreibt.

In ihrem Buch beschreibt sie sowohl Methoden um die innere Einstellung zu verändern als auch Möglichkeiten der Entspannung für die Frau mit und ohne Unterstützung durch die Geburtsbegleiter.

In der Sprache wird auf eine positive Ausdrucksweise wert gelegt, Frauen sollen sich während der Schwangerschaft nicht mit Horrorgeschichten über Geburten beschäftigen, die Geburt sollte von der Familie freudig erwartet werden. Dabei helfen Geburtsaffirmationen, die in kurzen Sätzen eine positive Sicht auf die Geburt beschreiben und die durch viele Wiederholungen verinnerlicht werden.

Weiterhin werden Entspannungsübungen erklärt, die eine Enstspannungsreise ähnlich einer Hypnose beschreiben. Entspannen mit Hilfe der Entspannungsreisen muss geübt werden. um bei der Geburt abrufbar zu sein.

 

Wie können Frauen selbstbestimmt Gebären ?

Im Verlauf der Geschichte der Geburtshilfe gab es immer wieder Phasen der Rückbesinnung und es stellte sich die Frage:

Wie können einige Frauen Schmerz arm und ohne großes Leid ihre Kinder gebären, während andere schwere und schmerzhafte Geburten durchleiden, die nur mit Medikamenten erträglich gemacht werden können?

Und wie war das früher, vor den Ärzten, Spitälern und Medikamenten?

Der englische Geburtshelfer Dr. Grantly Dick-Read erkannte einen Zusammenhang zwischen Angst vor der Geburt und der Erwartung von Schmerzen bei den Frauen und den Schmerzen, die sie unter der Geburt tatsächlich erlebten. Seine These, dass es eine entspannte, angstfreie und zuversichtliche Frau braucht um einfach und oftmals schmerzfrei zu gebären beschrieb er in seinem Buch " Mutter werden ohne Schmerz" ( 1953 ).

Er beschrieb darin das von ihm bezeichnete Angst-Spannungs-Schmerz-Syndrom als Teufelskreis. Die Anspannung der Frau beeinträchtigt den natürlichen Geburtsverlauf, der Körper verspannt sich und das Kind kann nur unter großen Schmerzen geboren werden. Dr. Grantly Dick-Read gilt heute als Vater der ( modernen ) natürlichen Geburt.

Seine Beschreibung des Angst-Spannungs-Schmerz-Syndrom bildet eine der Grundlagen für das Hypnobirthing, das durch Marie F. Mongan bekannt wurde.